Skip to main content

Mückenschutz Wirkstoff DEET

Der Mückenschutz Wirkstoff DEET,

auch bekannt unter dem Namen Diethyltoluamid oder N,N-Diethyl-m-toluamid, ist der am häufigsten verwendete Wirkstoff in Anti-Mücken-Mitteln. Der Wirkstoff DEET ist ein chemisches Insektenabwehrmittel. Und hat ein großes Wirkungsspektrum gegen verschieden Insekten. Dazu gehören vor allem Mücken, Zecken und Flöhe.

Es gilt als das zuverlässigste und wirksamste Insektenschutzmittel für die Haut. Jedoch kann ein Mückenschutzmittel mit DEET auch Allergien auslösen. Deshalb sollte ein Mückenschutzmittel mit dem Wirkstoff DEET nicht von Schwangeren oder kleinen Kindern angewendet werden. Die meisten empfehlen eine Anwendung von DEET erst bei Kindern ab 8 Jahren andere sagen das auch Kinder ab 2 Jahren diesen Wirkstoff schon verwenden können. Es gibt sogar Hersteller wie z.B Jungle Formula by AZARON die ein Produkt mit 50 % Diethyltoluamid haben und eine Altersempfehlung von 18 Jahren aussprechen.

Wenn Ihr also ein Mittel mit diesem Wirkstoff bei euren Kindern anwenden möchtet, besprecht dieses am besten mit einem Arzt bzw. Tropenmediziner. Der kann euch dabei am besten helfen und die Vor- und Nachteile abwägen. Ob die Gefahr größer ist, von einer Mücke eine Krankheit zubekommen, oder ob die Gefahr der Nebenwirkungen größer ist.


Woher kommt der Wirkstoff DEET?

Diethyltoluamid wurde im Jahre 1946 zur Insektenabwehr von der US-Armee entwickelt. Und kam in Gebieten mit hohem aufkommen von Stechmücken zum Einsatz, wie z.B. im Vietnamkrieg.

1957 wurde der Wirkstoff dann auch  für die zivile Verwendung zugelassen. Und seid 1965 wird es kommerziell vermarktet.

In Europa ist der Wirkstoff DEET in vielen Anti Mücken Produkten enthalten und unter den Handelsnamen von z.B Anti Brumm forte, Care Plus, Off und Nobite erhältlich.


Nebenwirkungen von DEET

Mückenschutz mit dem Wirkstoff DEET, gilt als einer der zuverlässigsten, besonders in den Tropen, gilt Mückenschutz mit Diethyltoluamid als sehr Wirksam. Deshalb wird auch vom Tropeninstitut empfohlen in gefährdeten Gebieten einen Mückenschutz mit diesem Wirkstoff zu nutzen.

Leider ist DEET nicht ganz harmlos, es greift einige Kunststoffe und Lacke an. Zudem können negative Hautreaktionen auftreten, lokale Haut- und Schleimhautreaktionen, Hautreizungen, allergische Kontaktdermatitis, Hautblasen und Juckreiz. In sehr seltenen Fällen können unter anderem auch Krampfanfälle und tiefer Blutdruck auftreten.

Diethyltoluamid wird über die Haut aufgenommen, in der Leber umgewandelt und ausgeschieden. Aber nicht nur Kinder, die meistens anfälliger für Nebenwirkungen sind, können von Nebenwirkungen betroffen sein, sondern auch Erwachsene.


Wie wirkt ein Insektenschutzmittel mit dem Wirkstoff Diethyltoluamid?

Mit Anwendung eines Insektenschutzmittels bzw. Mückenschutzmittel entsteht auf der Haut eine Art schützender Duftmantel. Dieser Duftmantel schützt uns vor den Insekten wie zum Beispiel Mücken und Zecken.

Basierend auf Experimente bei dem Wirkstoff DEET gibt es 2 unterschiedliche Hypothesen, wie der Wirkstoff genau funktioniert. Die Mücken werden entweder direkt durch den Geruch von der Substanz abgestossen oder wie bei den anderen Wirkstoffen entsteht der Duftmantel der uns für Mücken und andere Insekten sozusagen unsichtbar macht. Das heißt die Mücke kann uns nicht mehr riechen und sticht uns somit nicht mehr. Die Wirksamkeit wurde in klinischen Studien nachgewiesen.


Wissenswertes über Diethyltoluamid (DEET)

Was gibt es sonst noch Wissenswertes über den Wirkstoff?

Der Wirkstoff in Insektenschutzmitteln schützt uns zwar vor Mücken, Fliegen, Zecken, Milben und Läusen. Jedoch nicht vor Bienen, Wespen, Hummeln und Hornissen.

Die Wirkungsdauer hängt von der Konzentration im Produkt ab. Gegen Mücken wirkt es maximal bis zu 12 Stunden, gegen Zecken allerdings nur ca. 2-4 Stunden. Die Wirkungsdauer ist aber meistens auch auf dem jeweiligen Produkt ausgewiesen.

Es gibt unterschiedliche Konzentrationen in den Produkten hier zulande, die meisten liegen zwischen 20-50% DEET. In anderen Ländern gibt es sogar Mittel mit bis zu 95% DEET.

Produkte mit diesem Wirkstoff sollten nicht bei Überempfindlichkeit, Babys , Kleinkindern oder Schwangeren angewendet werden.

Beim auftragen gilt, dieses nicht auf erkrankte oder Verletzte Haut aufzutragen auch Augen und Mundpartie sollen ausgespart werden.

Wie immer gilt auch, Produkte mit diesem Wirkstoff, dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen, da diese bei versehentlicher Einnahme giftig sind.


Tipp: Man sollte bei der Anwendung von Insektenschutzmittel mit dem Wirkstoff DEET immer abwägen welches Risiko höher ist: Eine gefährliche Krankheit zubekommen durch den Stich einer Mücke oder die Nebenwirkungen des Wirkstoffs. Bitte lassen Sie sich deshalb am besten von einem Tropenmediziner beraten. Besonders, wenn Sie diesen Wirkstoff bei Kindern anwenden möchten.


Produkte mit dem Wirkstoff Diethyltoluamid.

Modell Preis
1 Care Plus Anti-Insect DEET 50% Lotion Care Plus Anti-Insect DEET 50% Lotion 50ml

ab 8,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
2 anti brumm forte Anti Brumm Forte, 75 ml

ab 8,79 € 8,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
3 NOBITE Hautspray, 1er Pack (1 x 100 ml) - NOBITE Hautspray DEET (100 ml)

ab 9,39 € 12,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
4 Jungle Formula by AZARON XTREME Spray

ab 7,63 € 8,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Quelle: PharmaWiki.de, Wikipedia
Bild-Quelle: molekuul_be/www.shutterstock.com


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *